Kaufen vom Bauträger

ohne böse Überraschungen

Förderdarlehen und Baufinanzierung – FMH Finanzberatung

| Keine Kommentare

(Link) Die Immobilienfinanzierung wird teurer: In sechs Wochen sind die Zinsen für 15-jährige Baudarlehen um 0,5 Prozent gestiegen. Grund genug, in den Topf der zinsvergünstigten Förderdarlehen zu schauen – manche Bundesländer sind spendabel.Von 1,6 hoch auf 2,1 Prozent, und von knapp 1,85 hinauf auf 2,4 Prozent – so stark sind die Zinsen für 15- und 20-jährige Baudarlehen seit Anfang Mai nach oben geklettert. Das erhöht deutlich die Kosten für alle, die jetzt oder in Kürze eine Immobilie finanzieren wollen. Da ist es gut zu wissen, dass nicht nur die allseits bekannte KfW, sondern auch die Bundesländer zahlreiche zinsvergünstigte Förderdarlehen ausgeben. Vorteil der öffentlichen Mittel für den Immobilienerwerb von Hessen, Sachsen & Co: Sie gewähren die Zinsrabatte nicht für spezielle Aktionen, sondern für den ganz normalen Wohnungsbau, wenn das Nettoeinkommen und die Familiengröße des Haushalts bestimmte Vorgaben erfüllen.

Quelle: Förderdarlehen und Baufinanzierung – FMH Finanzberatung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.